Schaltautomaten
MotoRRAD

Für ultraschnelle und getriebeschonende Gangwechsel.

Das Fahren ohne halbautomatische Schaltung, also Hochschalten mit Gaswegnehmen und Kuppeln ist für die überwiegende Mehrheit unserer zufriedenen Kunden mittlerweile kaum mehr vorstellbar. 


 

Das Funktionsprinzip eines Schalt(halb)automaten lässt sich vereinfacht folgendermassen beschreiben:
Die Bewegung des Ganghebels beim Hochschalten mit einem sequentiellen Getriebe, wird automatisch (!) mit einer Wegnahme der Last (=Motorkraft) gekoppelt. Dadurch lässt sich ein völlig “kraftloser” Gangwechsel realisieren, ohne Gaswegnehmen und ohne Kupplungsbetätigung. Sobald der Gang gewechselt ist, wird die Last (=Motor) automatisch wieder eingeschalten.

Klingt relativ einfach, eine “nebenwirkungsfreie” Unterbrechung der Zündung bedarf allerdings einigen Aufwandes.
Begonnen haben wir mit der Entwicklung von Schaltautomaten Anfang der 90er Jahre. Unsere MQS Modelle haben mittlerweile unzählige Erfolge im Rennsport errungen.
Sie sollten sich vor der Anschaffung eines Schaltautomaten unbedingt genauestens über das Gerät informieren. Auf unseren Seiten finden Sie auch die Antwort Warum KLS? Ihnen eine hochprofessionelle Lösung anbieten kann.

mehr + weniger -

Warum überhaupt eine Schaltautomatik?

10 Gründe für die Verwendung eines Schaltautomaten.
  • Hochschalten ohne Gas- oder Kupplungsbetätigung
  • Extrem schnelle Gangwechsel
  • Keine störenden Bewegungen am Lenker mit Fahrwerksunruhen und Geschwindigkeitsverlust
  • Höherer Fahrkomfort und erhöhte Sicherheit durch volle Konzentration auf das Fahren
  • Keine Unterbrechung der Gasschwingungsvorgänge in Ansaug- und Abgastrakt.
  • Umsetzung der Rotationsenergie der Kurbelwelle beim Schalten in zusätzliche Beschleunigung durch extrem kurze Schaltzeiten
  • Voller Leistungseinsatz des Motors nach dem Gangwechsel
  • deutliche Rundezeitverbesserung
  • Erheblich mehr Fahrspaß
mehr + weniger -

Modelle

Für halbautomatisches Schalten ohne Kupplungs- und Gasbetätigung

Schaltautomat

MQS

Preis: € 549,-

Für blitzschnelles halbautomatisches Hochschalten. Universell einsetzbar für alle sequentiellen Getriebe.

Mit zylinderselektiver, fehlzündungfreier Unterbrechungs-Steuerung; Einbaufertig, incl. Elektronikbox, High-Speed-Sensorbox, allem Zubehör sowie ausführlicher Bedienungs- und Montageanleitung;

Mit weiterentwickelter Elektronik und direkt in die Sensorbox integrierte LED’s für leichte Kontrolle und Einstellung der Schaltpunkte!

Schaltautomat

MQS-LSL

KLS Schaltautomat mit optischem Schaltaufforderungssignal

Preis: € 695,-

Unser Spitzenprodukt: Blitzschnelles halbautomatisches Hochschalten kombiniert mit dem optischen Schaltaufforderungssignal LSL. Universell einsetzbar für alle sequentiellen Getriebe.

Mit zylinderselektiver, fehlzündungfreier Unterbrechungs-Steuerung; Einbaufertig, incl. Elektronikbox, High-Speed-Sensorbox, allem Zubehör sowie ausführlicher Bedienungs- und Montageanleitung;

Mit weiterentwickelter Elektronik und direkt in die Sensorbox integrierte LED’s für leichte Kontrolle und Einstellung der Schaltpunkte!
Integriertes Schaltaufforderungssignal LSL!

Schaltautomat

MQS-SU

KSL Schaltautomat mit spezieller Elektronik zur Vermeidung von Warnmeldungen und Notprogramm

Preis: € 695,-

Für blitzschnelles halbautomatisches Hochschalten. Universell einsetzbar für alle sequentiellen Getriebe.
Mit spezieller Elektronik zur Vermeidung von Warnmeldungen und Notprogramm z.B. bei Suzuki-Motorrädern ab Bj. 2002 (mit 4 Zündspulen auf den Kerzensteckern).

Seit Baujahr 2002 reagieren einige Motorräder (z.B. die Suzuki Motorräder GSX-R 600/750 und GSX-R 1000) auf eine durch einen Schaltautomaten verursachte Zündunterbrechung mit einer Fehlermeldung (“F1”) anstatt der Wassertemperatur und mit einem Warnlicht im Cockpit.
Die GSX-R 1000 geht darüber hinaus in ein leistungsvermindertes “Notprogramm”. Neuerdings wird dies dem Fahrer nicht einmal mehr angezeigt!

Der neue KLS Schaltautmat “MQS-SU” verhindert diese unerwünschten Auswirkungen.

Schaltautomat

MQS-SU-LSL

KSL Schaltautomat mit optischem Schaltaufforderungssignal und spezieller Elektronik zur Vermeidung von Warnmeldungen und Notprogramm.

Preis: € 729,-

Unser Spitzenprodukt: Blitzschnelles halbautomatisches Hochschalten kombiniert mit dem optischen Schaltaufforderungssignal LSL. Universell einsetzbar für alle sequentiellen Getriebe.

Mit spezieller Elektronik zur Vermeidung von Warnmeldungen und Notprogramm z.B. bei Suzuki-Motorrädern ab Bj. 2002 (mit 4 Zündspulen auf den Kerzensteckern).

Mit zylinderselektiver, fehlzündungfreier Unterbrechungs-Steuerung; Einbaufertig, incl. Elektronikbox, High-Speed-Sensorbox, allem Zubehör sowie ausführlicher Bedienungs- und Montageanleitung;

Mit weiterentwickelter Elektronik und direkt in die Sensorbox integrierte LED’s für leichte Kontrolle und Einstellung der Schaltpunkte!

Integriertes Schaltaufforderungssignal LSL!

Seit Baujahr 2002 reagieren einige Motorräder (z.B. die Suzuki Motorräder GSX-R 600/750 und GSX-R 1000) auf eine durch einen Schaltautomaten verursachte Zündunterbrechung mit einer Fehlermeldung (“F1”) anstatt der Wassertemperatur und mit einem Warnlicht im Cockpit.

Die GSX-R 1000 geht darüber hinaus in ein leistungsvermindertes “Notprogramm”. Neuerdings wird dies dem Fahrer nicht einmal mehr angezeigt!

Der neue KLS Schaltautmat “MQS-SU” verhindert diese unerwünschten Auswirkungen.

Schaltautomat

MQS-GR

KSL Schaltautomat mit fahrzeugseitig vorgesehenem Masseeingang.

Preis: € 549,-

Für blitzschnelles halbautomatisches Hochschalten. Universell einsetzbar für alle sequentiellen Getriebe.

Für spezielle Zündunganlagen mit herstellerseitig vorgesehenem “Masse”-Eingang.

Mit fehlzündungfreier Unterbrechungs-Steuerung; Einbaufertig, incl. Elektronikbox, High-Speed-Sensorbox, allem Zubehör sowie ausführlicher Bedienungs- und Montageanleitung;

Mit weiterentwickelter Elektronik und direkt in die Sensorbox integrierte LED’s für leichte Kontrolle und Einstellung der Schaltpunkte!

Technische Beschreibung

Der KLS Schaltautomat wurde technisch auf höchste Qualität ausgelegt, bei maximaler Betriebssicherheit und wurde für einfachste Montage, Bedienung und Einstellung konzipiert.

Die Komponenten des MQS Schaltautomat

Die Elektronikbox verarbeitet die Signale der Sensorbox und unterbricht elektronisch die Zündung des Motors. Die bei unkontrollierter Zündunterbrechung induzierten, aber unerwünschten und schädlichen Fehlzündungen werden elektronisch vollständig vermieden. Bei unbeabsichtigter Unterbrechung wird die Zündung (nach ca. 80 millisek.) automatisch wiedereingeschaltet, damit während der Fahrt eine ungewollte Schalthebelbewegung bzw. Zündunterbrechung nicht zu Verminderung der Fahrgeschwindigkeit führt. Diese Funktion ist aber auch unbedingt notwendig, damit im Stand vom ersten Gang in den Leerlauf geschaltet werden kann, ohne daß der Motor stehen bleibt.

Die highspeed SENSORBOX ist stabil und vibrationsunempfindlich und sychronisiert die jeweiligen Getriebemechanik mit der Elektronik des Schaltautomaten. Sie ist für kürzeste Schaltzeiten konstruiert und hat zwei induktive, absolut schmutz- und wasserunempfindliche Sensoren für höchstmögliche Betriebssicherheit, Schaltgenauigkeit und Schaltgeschwindigkeit. Ein Sensor für den Beginn, der zweite Sensor für das Ende der Zündunterbrechung

Beim MQS-Schaltautomaten befinden sich die LED’s rot/grün für die genaue Justierung der “STOP-” bzw. “RESTART” Schaltpunkte der roten “MQS”-Sensorbox und ermöglicht ihre genaue Abstimmung auf das jeweilige Getriebe. Die Ansteuerung erfolgt über den mit der Getriebeschaltwelle gekoppelten Schaltschieber der Sensorbox. Beide Schaltpunkte können am Fahrzeug ohne Demontage der Sensorbox jeweils stufenlos mittels Einstellschrauben und den LED’s feinjustiert werden. Das bedeutet, je schneller de Schalthebel betätigt wird, umso kürzer die Zündunterbrechung: Die Voraussetzung für exaktes und schnelles Schalten! Die Sensorbox sorgt darüberhinaus dafür, daß die Zündung nur beim Hochschalten des Getriebes unterbrochen wird.
Mit dem EIN/AUS-Schalter kann das Gerät (z.B. im Problemfall) auch während der Fahrt schnell manuell ein- oder abgeschaltet werden. Beim Abschalten des Gerätes werden die zuvor unterbrochenen Zündleitungen wieder automatisch überbrückt. Jede negative Auswirkung eines eventuellen technischen Problems auf die Motorzündung kann damit absolut ausgeschlossen werden! Bis zur Problembeseitigung ist dann beim Schalten wieder “konventionelle” Gas- und Kupplungsbetätigung notwendig. Das Verbindungskabel zur Elektronikbox ist mit einem verpolungssicherem, wasserdichtem Spezialstecker ausgestettet. Aus diesem Stecker wird parallel ein zweipoliges Kabel für die 12V Versorgung der Eelektronikbox herausgeführt.

Bestehend aus 15 superhellen LED’s mit niedrigem Stromverbrauch aber enormer Leuchtkraft. Das Signal wird somit aus dem Augenwinkel wahrgenommen, so daß die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht beeinträchtigt wird. Wahlweise gelb oder rot lieferbar. Absolut unempfindlich gegen Vibrationen und Nässe.Einfach Montage im Sichtbereich des Fahrers.

(nur LSL Version) Mit verpolungssicherem, wasserdichtem Spezialstecker zum Anschluss des LED-Scheinwerfers an die Elektronikbox.
Die zum elektrischen Anschluss erforderlichen Kleinteile und ein 2mm Inbusschlüssel für die Justage der Sensorbox sind im Lieferumfang enthalten.

Montage

Die Montage des MQS ist mit der beigefügten ausführlichen Montage- und Bedienungsanleitung schnell, einfach und ohne Spezialkenntnisse möglich. Es entstehen somit keine zusätzliche Kosten oder aufwendige Umbauten.

Alle notwendigen Elemente und Anbauteile sind bis auf fahrzeugspezifische Haltebleche für die Sensorbox, im Lieferumfang enthalten.

Die notwendigen einfachen Befestigungshalterungen für die Sensorbox kann sich jeder “durchschnittlich” begabte Schrauber selbst zurechtsägen und feilen. Im Bild rechts kann man anhand einiger Einbaubeispiele sehen, wie einfach diese Teile meist aussehen.

KLS Schaltautomat

Mechanisch: 

Die Sensorbox wird an geeigneter Stelle über Halter und Gummiausgleichselement an Motor oder Fahrzeugrahmen befestigt, siehe rechts. Die Ansteuerung erfolgt mit einem an der Getriebeschaltwelle montierten, zusätzlichen Hebel. Ein aufwändiger Umbau des Schalthebels ist nicht erforderlich!

 

Elektrisch: 

Mit verpolungssicheren, wasserdichten Spezialsteckern werden die Komponenten “Elektronikbox”, “Sensorbox” und “EIN-/AUS-Schalter” miteinander verbunden.

Der elektrische Anschluß erfolgt an die Bordbatterie, die 12V Versorgung der CDI oder wenn notwendig an eine separate 12V-Batterie.

Der Anschluß an die Zündspule(n) wird über kontaktsichere Flachstecker sichergestellt.

Die Justierung des MQS ist ebenso kinderleicht und in der beigefügten Anleitung ausführlich und leicht verständlich beschrieben.

de_DEDE
en_GBEN es_ESES fr_FRFR it_ITIT de_DEDE